wissen.de
Total votes: 40
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH
Republik
Eine Republik ist wenn man es wörtlich nimmt eine „öffentliche Sache“ oder „öffentliche Angelegenheit“. Dies nämlich bedeutet die lat. Fügung res publica, in der unser heutiges Wort mit der Bedeutung „Staat, dessen Oberhaupt kein Monarch ist“ seinen Ursprung hat. Mit der Zeit nahm die Fügung res publica im Lateinischen die Bedeutung „Gemeinwesen, Staat“ an. Ins Deutsche entlehnt wurde das Wort in seiner heutigen Form aber nicht direkt aus dem Lateinischen, sondern wie viele andere Begriffe, die dem Politikbereich angehören aus dem Französischen, nämlich aus dem gleichbedeutenden république. Die meisten anderen europäischen Sprachen bevorzugen diese Form ohne s, doch es gibt auch Ausnahmen: Im Russischen ist man mit der Form respublika „Republik“ näher am lateinischen Original geblieben, während man im Polnischen neben der die Staatsform Republik bezeichnenden Form republika zur Lehnübersetzung rzeczpospolita (aus rzecz „Sache“ und pospolity in der ursprünglichen Bedeutung „allgemein“) griff, mit der die polnische Form der Republik noch heute beschrieben wird. Der lat. Bestandteil publica kommt vom lat. Adjektiv publicus „öffentlich“, das zum Substantiv populus „Volk, Gemeinde, Staat“ gebildet wurde und heute noch in vielen Wörtern zu erkennen ist, z. B. publik, Publikum oder publizieren.
Total votes: 40