wissen.de
Total votes: 51
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

rau

1.
uneben
2.
derb
mhd.
ruch,
ahd.
ruh; geht über
westgerm.
*ruhwa „rau“ auf
idg.
*reu „ausreißen, rupfen“ zurück; gleichen Ursprungs ist auch
altisländ.
ryja „ein Schaf scheren“, daher wird angenommen, dass rau zunächst den Zustand der Schafhaut nach Ausrupfen der Wolle bezeichnete; die Zusammensetzung
Raureif
ist seit dem 18. Jh. bezeugt und meint den gefrorenen Niederschlag, der eine gewisse Rauheit aufweist
Total votes: 51