wissen.de
You voted 1. Total votes: 129
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Paradiesapfel,
(österr.)
Paradeiser

Tomate
die in der biblischen Schöpfungsgeschichte nicht näher bezeichnete Frucht vom Baum der Erkenntnis wurde in der deutschen Malerei immer als Apfel dargestellt, deswegen hießen im Mhd. bes. schöne, rotbackige Apfelsorten Paradiesäpfel. Der Name ging dann auf die aus Südamerika eingeführte Tomate über, die man wegen ihrer leuchtenden Farbe mit der schönen, verbotenen Frucht des Paradieses verglich. Der Name „Liebesapfel“, mit dem man sie auch bedachte, mag auf den Glauben zurückzuführen sein, sie wirke als Aphrodisiakum
You voted 1. Total votes: 129