wissen.de
Total votes: 52
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Panne

der Begriff ist eine Entlehnung aus
frz.
panne in ders. Bed., aus rester en panne „stecken bleiben, stehen bleiben“ gekürzt; ursprünglich wurde das Wort im Französischen allerdings nur in der Schifffahrtssprache mit der Bedeutung „Stillstand des Segels“ verwendet, später dann zunächst in die Theatersprache im Sinne von „Missgeschick“ übertragen
[Info]
Panne
Die tiefere Wurzel des Wortes Panne ist vielen Etymologen zufolge das
lat.
Wort penna „Feder“. Die Ähnlichkeit von Federkiel und Segelstange soll dazu geführt haben, dass man die Segelstange im
Frz.
penne bzw. panne nannte. Mit en panne wurde ein Schiff bezeichnet, das in der Flaute liegen blieb, weil seine Segel parallel zum Wind gestellt worden waren. Die Wendung blieb aber nicht in der Schifffahrtssprache, sondern sie eroberte auch im übertragenen Sinne von „in der Patsche“ neue Gebiete: Um 1900 wurde die frz. Panne in die deutsche Sprache übernommen, um eine Betriebsstörung bei Fahrzeugen oder Geräten zu bezeichnen, also eine technische Panne. Auch allgemein für „Fehler“ verwandte man das Wort jetzt. Den Standstreifen auf Autobahnen nennt man gelegentlich auch Pannenstreifen.
Total votes: 52