wissen.de
Total votes: 84
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH
Nordlicht
Der deutsche Volksglaube kannte das Nordlicht als eine blutrote Färbung des Himmels, die als schlechtes Omen galt und Krieg und Blutvergießen verhieß. Nordlicht, die deutsche Übersetzung des
lat.
aurora borealis „nördliches Licht“, ist ein anderer Name für das Polarlicht, das in der gemäßigten Klimazone, also auch in Mitteleuropa, meist rot leuchtet. In den nördlichen Regionen der Erde kommen dagegen auch blaue und grüne Farbtöne vor.
Im 19. Jahrhundert wurde der Begriff Nordlicht von Mitgliedern der bayerischen klerikalen Partei abwertend auf Menschen angewandt, die aus Preußen oder anderen Staaten Norddeutschlands stammten und vom bayerischen König nach Bayern gerufen wurden, um dort zum Beispiel an einer Universität zu lehren und bei der Modernisierung des Landes mitzuwirken. Auch heute noch bezeichnet das Wort Menschen aus Norddeutschland, doch es drückt heute eher Distanz als Abwertung aus.
Total votes: 84