wissen.de
Total votes: 35
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Nerv

faserartiges Gebilde zur Weiterleitung von Reizen im Körper
aus
lat.
nervus „Sehne“, verwandt mit
griech.
neuron „Sehne“, dazu
Sanskrit
snāvan aus
idg.
*snā „Sehne“
[Info]
Nerv: Nerven wie Drahtseile haben
Das Bild der Nerven, die strapazierfähig sind wie Drahtseile, stammt vermutlich aus dem Französischen, wo avoir des nerfs d'acier (wörtlich „Nerven aus Stahl haben“) ebenfalls „sich nicht aus der Ruhe bringen lassen, starke Nerven haben“ bedeutet. Ähnliche Verwandtschaft zeigen das Deutsche und das Französische auch bei den Redensarten mit den Nerven am Ende sein bzw. être à bout de nerfs oder jemandem auf die Nerven gehen bzw. taper sur les nerfs de quelqu'un, die sich beide wörtlich entsprechen. Eine Entlehnung aus dem Französischen stellt auf jeden Fall das Wort enervieren dar, das allerdings heute größtenteils durch die deutsche Übersetzung entnerven verdrängt worden ist.
Total votes: 35