wissen.de
Total votes: 0
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

lispeln

der Ausdruck ist seit frühneuhochdeutscher Zeit bezeugt und wurde zu
mhd.
,
ahd.
lispen „mit der Zunge anstoßen“ gebildet; zu vergleichen mit
altengl.
wlispian, zu wlisp „stammelnd“; lispeln ist wahrscheinlich eine lautmalende Bildung und wurde bis zum 19. Jh. noch in der Bedeutung „flüstern, leise sprechen“ verwendet
Total votes: 0