wissen.de
Total votes: 16
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

legen

das Verb geht auf
mhd.
legen,
ahd.
leg(g)en, lecchen zurück und ist ein Kausativum des Verbs liegen, bedeutet also eigentlich „liegen machen“; zugrunde liegt
germ.
*lageja „legen“, das sich auch in
altengl.
lecgan und
altnord.
leggja bezeugen lässt; die Präfigierung
belegen
bedeutete zunächst „auf etwas legen“, wurde dann im übertragenen Sinn für „beschwören“ verwendet und ist heute fast ausschließlich in der Bedeutung „beweisen“ gebräuchlich; dazu auch
Beleg
und
Belegschaft
„Gesamtheit der Mitarbeiter in einem Betrieb“; letzteres bezieht sich auf belegen im Sinne von „ein Bergwerk mit Bergleuten versehen“ und hat sich später verallgemeinert; der Ausdruck
erlegen
„Wild erschießen“ ist von Anfang an ein Wort der Jägersprache und seit mittelhochdeutscher Zeit bezeugt; die Benennung gründet in „das Wild niederlegen“; der Begriff
verlegen
„peinlich berührt“ geht auf
mhd.
verligen „durch Nichtstun faul werden“ zurück und entwickelte erst im 18. Jh. seine heutige Bedeutung
Total votes: 16