wissen.de
Total votes: 32
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH
Labor
Frühere Gelehrte arbeiteten im Laboratorium; im 16. Jahrhundert wurde das Wort, das eigentlich „Werkraum für unterschiedliche Arbeiten bedeutet“ aus dem gleichbedeutenden
mlat.
laboratorium, das aus laboratus „mit Arbeit verbunden“ und der einen „Behälter, Raum“ bezeichnenden Nachsilbe orium gebildet ist, ins Deutsche entlehnt. Heute wird die kurze Form Labor bevorzugt, die mit dem
lateinischen
Substantiv labor „Arbeit, Mühe“ identisch ist, das über das Verb laborare „arbeiten“ erst zum laboratorium wurde. Das Verb laborare ist auch der direkte Ursprung zweier Wörter: zum einen laborieren, das meist in der Fügung an etwas laborieren „sich mit etwas plagen, an etwas leiden“ gebraucht wird, zum anderen kollaborieren „mitarbeiten“, das besonders durch die Ereignisse des Zweiten Weltkriegs die negative Bedeutung „mit dem Feind oder der Besatzungsmacht zusammenarbeiten“ erhielt und das abwertende
frz.
Lehnwort Kollaborateur nach sich zog.
Total votes: 32