wissen.de
Total votes: 33
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Knopf

der Ausdruck geht auf
mhd.
knopf,
ahd.
knopf „Knoten, Knospe, Knorren“ zurück und lässt sich zusammen mit
engl.
knop „Knospe“ und
schwed.
knopp „Knauf; Knospe“ auf
germ.
*knuppa zurückführen, einem Ausdruck für „verdickte, zusammengeballte Gegenstände“; Knopf gehört zu einer Gruppe von Wörtern, die allesamt mit kn anlauten und etwas „Zusammengeballtes, gepresstes“ bezeichnen, z. B. Knoten, kneten oder knutschen; die Bildung
abknöpfen
„jmdm. Geld abnehmen“ bezieht sich auf die Tatsache, dass in früherer Zeit Knöpfe einen größeren Wert hatten als heutzutage und man einen wohlhabenden Menschen durchaus an seinen Knöpfen erkennen konnte; einen solchen Knopf zu erbeuten war also überaus lohnenswert
Total votes: 33