wissen.de
Total votes: 19
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

hacken

der Ausdruck geht über
mhd.
hacken,
ahd.
hackon auf
westgerm.
*hakko „hacken“ zurück, das sich auch in
altengl.
haccian und
altfrz.
hakia bezeugen lässt; wahrscheinlich ist hacken zugehörig zu Haken und bedeutet ursprünglich „etwas mit einem Haken bearbeiten“; das Substantiv
Hacke
ist eine Rückbildung aus dem Verb; die Zusammensetzung
Hackbrett
bezeichnet eigentlich eine Vorrichtung zum Fleischhacken, dient seit dem 15. Jh. aber auch als Name für ein Saiteninstrument; Grund für die Benennung kann die vergleichbare äußere Form oder die Ähnlichkeit zwischen dem Saitenspiel und der Hackbewegung sein; der Ausdruck
Hacker
stammt aus dem späten 20. Jh. und bezeichnet eine Person, die sich unerlaubt in ein fremdes Rechnersystem einschaltet; das Wort wurde aus dem Englischen übernommen und bezeichnet dort einen rücksichtslosen Spieler beim Sport
Total votes: 19