wissen.de
Total votes: 20
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Gold

mhd.
golt und
ahd.
gold gehen zusammen mit
got.
gulþ und
altengl.
gold auf
germ.
*gulþa „Gold“ zurück, das seinerseits auf
idg.
*ghel „glänzend, strahlend“ beruht; die indogermanische Wurzel liegt gleichsam auch den Farbwörtern grün und gelb zugrunde; das Edelmetall ist somit entweder als „das Gelbe“ oder als „das Glänzende“ bezeichnet worden; im 18. Jahrhundert schloss sich die Ableitung
golden
an (
mhd.
guldin), die auch in umgelauteter Form als
gülden
bekannt war, heute noch in Bildungen wie Tausendgüldenkraut erhalten
Total votes: 20