wissen.de
Total votes: 0
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Frack

festlicher Herrenrock, vorn in der Taille abgeschnitten, hinten knielang
aus
engl.
frock „Kittel, Mönchskutte“, aus
mengl.
frok, froc aus
altfrz.
froc „Kutte“, aus
fränk.
*hroc, zu
altnord.
,
altfries.
rokkr „Rock, Mantel“; er entstand aus dem langen, vorn durchgeknöpften Männer und Uniformrock, von dem zum besseren Gehen und Reiten die vorderen Ecken zurückgeschlagen und in der Taille angeknöpft wurden; später arbeitete man die Röcke gleich mit vorn abgeschnittenen Schößen; als die Röcke dann kürzer getragen wurden, hielt sich der Frack noch als festlicher Anzug
Total votes: 0