wissen.de
Total votes: 94
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH
Fallstricke
Wenn man jemandem Fallstricke legt, verleitet man ihn zu einem Fehltritt und will ihm damit schaden. Hier stand wie bei vielen anderen Redensarten eine alte Jagdtechnik Pate: Fallstrick nannte man eine aus Stricken hergestellte Falle für Wild, in der die arglosen Tiere sich verfingen. In seiner Bibelübersetzung gebraucht Martin Luther das Wort 1523 bereits bildlich. Zum einen heißt es in Hiob 40,24 am Schluss der Passage, in der der mächtige Behemoth beschrieben wird: „ durch Fallstrick duchboret man yhm seyne Nasen“. Über den Jüngsten Tag heißt es in Lukas 21,35: „Denn wie eyn fallstrick, wirt er komen vber alle die auff erden wonen“.
Total votes: 94