wissen.de
Total votes: 39
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH
Daumenschrauben
Schon das bloße Wort Daumenschraube verheißt nichts Gutes entsprechend unangenehm ist auch die Herkunft der im deutschen und in anderen europäischen Sprachen existierenden Redewendung jemandem Daumenschrauben anlegen „jemanden unter Druck setzen“. Die Daumenschraube war nämlich ein eisernes Folterwerkzeug, das die Folterknechte an das obere Daumengelenk anlegten. Als erste Stufe der Folter war diese Schraubzwinge jedoch noch ein recht harmloses Folterwerkzeug: Die in den späteren Stufen verwendeten Instrumente Streckbank (auch Folter genannt und in der Redewendung „auf die Folter spannen“ verewigt) bzw. Rad („sich wie gerädert fühlen“) führten zu wesentlich grausameren Verstümmelungen, deren Schwere die erwähnten, übertragen gebrauchten Redewendungen nur unzureichend wiedergeben.
Total votes: 39