wissen.de
Total votes: 36
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

befehlen

anordnen, vorschreiben
mhd.
bevelhen,
ahd.
bifelhan „empfehlen, anvertrauen“; das Wort beruht auf einem Verb, das nicht mehr genau nachvollziehbar ist; es kommt auch in
got.
filhan, „verbergen, verstecken“ vor und ist eine Erweiterung zur
idg.
Wurzel *pel „überdecken, umhüllen“; hier zeigt sich eine Verwandtschaft mit empfehlen; die Bedeutung veränderte sich von „senken, drängen“ über „anvertrauen, übergeben“, auch „begraben“, bis hin zum heutigen „gebieten“
Total votes: 36