wissen.de
Total votes: 40
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Basilisk

in orientalischen Sagen:
Ungeheuer mit geflügeltem Schlangenleib, gekröntem Kopf und vier Hahnenfüßen, dessen Atem giftig ist und dessen Blick tötet; für diese Vorstellung der Antike soll eine gelbe afrikanische Schlange mit weißem Fleck und drei spitzen Fortsätzen auf dem Kopf das Vorbild abgegeben haben, was auf die Hornviper der Sahara und der arabischen Wüsten sowie auf die Nashornviper des tropischen Afrikas hinweisen könnte
aus
lat.
basiliscus „kleiner König“, zu
griech.
basileus „König“; benannt wurde das Ungeheuer entweder nach dem Kopfschmuck, der einer kleinen Krone ähnelt, oder weil es der König aller Schlangen ist, vor dem alle Tiere fliehen
Total votes: 40