wissen.de
Total votes: 0
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Akkusativ

vierter Beugungsfall, Wenfall
aus
lat.
casus accusativus „die Anklage bezeichnender Fall“ (zu
lat.
accusare „anklagen, beschuldigen“), nicht ganz treffend übersetzt aus
griech.
ptosis aitiatike „die Ursache, den Grund, die Wirkung ausdrückender Fall“, womit im Griech. gemeint war, dass das Verb an dem Objekt etwas verursacht, etwas verändert oder bewirkt oder dass es überhaupt etwas schafft. Nun bedeutet aber
griech.
aitiatikos außerdem auch „anklägerisch“, und das dazugehörige Verb
griech.
aitiasthai bedeutet sowohl „als Grund angeben“ wie auch „anklagen, beschuldigen“, und man wählte bei der Übersetzung ins Lateinische als Entsprechung das Wort
griech.
accusare, das ebenfalls „beschuldigen, anklagen“ bedeutet (zu
griech.
causa „Grund, Ursache, Schuld“)
Total votes: 0