wissen.de
Total votes: 26
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

affektioniert

veraltet:
zugeneigt, wohlgesinnt
aus
frz.
affectionner „gewogen sein, Zuneigung empfinden“, zu
frz.
affection „Zuneigung, Liebe, Wohlwollen“, aus
lat.
affectio,
Gen.
-
onis,
„Gemüts, Geistesverfassung, Stimmung, Gesinnung“, bes. „wohlwollende, zärtliche Gesinnung, Neigung“, zu
lat.
afficere „in eine Stimmung versetzen, stimmen, anregen“, aus
lat.
af (in Zus. vor f für ad) „zu hin“ und
lat.
facere (in Zus. ficere) „tun, machen“
Total votes: 26