wissen.de
Total votes: 357
wissen.de Artikel

Wolfgang Amadeus Mozart – Kindheit, Reisen, erste Erfolge

...

Wenn man späteren Äußerungen Vater Leopolds traut, beruhte die Ehe der Eltern auf einer Liebesheirat. Und obendrein so schreibt Konstanze Mozarts zweiter Ehemann Nissen waren beide "von einer so vortheilhaften Körpergestalt, dass man sie zu ihrer Zeit für das schönste Ehepaar in Salzburg hielt".

Die dominierende Rolle in der Familie kommt dem Vater zu. Nach dem Besuch der Salzburger Universität hat er sein erstes Geld als Kammerdiener des Salzburger Domherrn Graf Thurn-Valsassina und Taxis verdient. Seit 1747 ist seine Stellung als vierter Violinist so weit konsolidiert, dass geheiratet werden kann. Später wird er es am Salzburger Hof bis zum Vizekapellmeister bringen.

Bei der musikalischen Erziehung seines Sohnes lässt Vater Leopold keineswegs jenen Drill walten, der uns in Peter Shaffers Bühnenstück Amadeus und dem danach gedrehten Film von Milos Forman ins Auge springt. Er scheint vielmehr ein guter Pädagoge gewesen zu sein, was andauernde menschliche Konflikte mit dem heranwachsenden und erwachsenen Sohn freilich nicht verhindert hat.

Die Mozart-Familie auf den ersten Konzertreisen: 1762-1766

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Martin Geck
Total votes: 357