wissen.de
You voted 2. Total votes: 245
wissen.de Artikel

Wölfe in Berlin und Brandenburg

Warum hast du so große Ohren?

...

Das Rotkäppchensyndrom

Mit "Rotkäppchen und der böse Wolf" und „Der Wolf und die sieben Geißlein“ hat sich der Mythos des hinterlistigen und gefährlichen „Isegrim“ in den Köpfen der Menschen manifestiert. Dieses Vorurteil abzubauen gehört zu den wichtigsten Zielen, die sich Natur- und Tierschützer gesetzt haben. Ein wichtiger Schritt zur friedlichen Koexistenz von Mensch und Wolf: Das Tier unterliegt dem Naturschutzrecht und darf in Deutschland nicht gejagt werden. Wenn ein Jäger einen Wolf nachweislich zu Tode gebracht hat, drohen ihm empfindliche Geldstrafen. Doch Nutztierhalter gehen auf die Barrikaden, denn sie befürchten, dass ihre Viehbestände durch reißerische Überfälle der Wölfe gemindert werden könnten. In der Tat: Schafe, Ziegen, Hühner und sogar Rinder könnten zum Speiseplan des Wolfes gehören. Doch verhindert das ausreichende Nahrungsangebot in den Wäldern wie Wildschweine, Rot- bzw. Damwild und Hasen in der Regel, dass er sich Nutztieren nähert. Zudem ist der Wolf eines der scheuesten Wildtiere überhaupt und kommt nur in absoluten Notsituationen in die Nähe von Menschen und Bereichen, in denen Menschen Geruchsspuren hinterlassen haben.

 

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
wissen.de-Autorin Lena Riemenschneider, Okt. 2012
You voted 2. Total votes: 245