wissen.de
Total votes: 128
wissen.de Artikel

Wie komme ich am Türsteher vorbei?

...

Regel 1: Wer schon daheim entschieden hat, wann (am Wochenende oder werktags?) und in welchem Lokal gefeiert werden soll, erspart sich eine Menge Probleme vor der Lokaltür. Soll in mehreren Bars bis in die Morgenstunden getanzt werden oder steigt die Sause an nur einer Location? Im ersten Fall sollte die Kleidung mit allen Kneipen-Etappen kompatibel sein. Mit Turnschuhen und Levis-T-Shirt, egal wie sehr sie an der Carnaby Street London angesagt sind, meistert man zwar die Türschwelle lockerer Bars, vor einem eleganten Lokal findet diese Kneipenreise aber ein schnelles Ende.

Regel 2: Wer Clubs und Diskos, die in Stadtmagazinen empfohlen werden, aufsuchen will, muss mit einem gewaltigen Andrang rechnen. Wer hingegen kleinere Tanzschuppen auswählt, die nicht im aktuellen Ranking des örtlichen Feten-Führers enthalten sind, erhöht seine Chance, es bis auf die Tanzfläche zu schaffen.

Regel 3: Besonders reizvoll sind die so genannten Mundpropaganda-Clubs. Sie sind in keinen Magazinen verzeichnet, besitzen aber einen hohen Kult-Faktor. Wer zum Kreis der Besucher gehören will, sollte im Freundeskreis immer wieder die neuesten Tipps austauschen inklusive aller Informationen über die wichtigsten “Einlassbedingungen.

Regel 4: Die höchsten Hürden haben bundesweit bekannte Promi-Schuppen in den Metropolen, z.B. das “P 1 in München, errichtet. Wer es dort bis an die Bar schaffen will, muss entweder zu den “schönsten Frauen des Universums gehören, reich und prominent oder ein “Geschöpf männlicher Natur sein fertig ist das Potpourri nächtlichen Glücks, wirbt die berühmte Diskothek. In Anbetracht dieser Tatsachen ist es für Otto Normalausgeher beinahe unmöglich, vor den Türstehern des “P 1 zu bestehen. Doch vielleicht schaffen Sie es ja, wenn Sie auch die folgenden Zeilen beachten.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 128