wissen.de
Total votes: 0
  • Send by email
wissen.de Artikel

Wetter zum "Selbermachen"

Windmessung und Anemometer

Wie weht der Wind?

Durch die unterschiedliche Erwärmung von Luft über der Erde bilden sich Hochdruckgebiete (= Hoch) mit stark gedrückter Luft und Tiefdruckgebiete (= Tief) mit weniger dichter Luft. Die Natur sucht aber stets nach einem Ausgleich. Deshalb strömt Luft vom Hoch zum Tief. Diese Luftströmung nennt man Wind. Die Windrichtung ist immer die Richtung, aus der der Wind kommt. Die Geschwindigkeit misst man in Stundenkilometern (km/h) mit einem Anemometer. Manchmal gibt man die Windstärke nach der Beaufort-Skala an.


Das Experiment: Bau dir ein Anemometer

Das Experiment: Bau dir ein Anemometer
... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 0
  • Send by email