wissen.de
You voted 4. Total votes: 56
wissen.de Artikel

Was ist das Bremer Schaffermahl?

Im Bremer Rathaus findet jedes Jahr am zweiten Freitag im Februar das seit 1545 abgehaltene Bremer Schaffermahl statt, das in der Hansestadt eine gesellschaftliches Topereignis ist, bei dem heutzutage auch bedeutende Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens geladen sind. Eigentliche Teilnehmer sind die Schaffer, die die Schiffsmahlzeit besorgen und anrichten, Kapitäne, Kaufleute und Reeder.

Ursprünglich war das Schaffermahl ein Abschiedsessen vor der Ausfahrt der Bremer Handelsschiffe im Frühjahr. Die Speisefolge des sechsgängigen Menüs und die Begleitzeremonie ist stets dieselbe. Während des Essens werden zwölf Reden über verschiedene wirtschaftliche Themen gehalten.

Interessante Begebenheit am Rande: Frauen dürfen am Schaffermahl grundsätzlich nicht teilnehmen, Männer nur in Frack und mit Zylinder. Auswärtige Gäste dürfen am jährlich stattfindenden Schaffermahl nur ein einziges Mal in ihrem Leben teilnehmen. Das Schaffermahl wird an Neptuns Tafel, einem Tisch in der Form eines Dreispitz, bis tief in die Nacht serviert und feiert das Ende des Winters und gleichzeitig den Beginn einer neuen Geschäftssaison.

You voted 4. Total votes: 56