wissen.de
Total votes: 6
wissen.de Artikel

Was braucht ein guter Unternehmer? – Tipps für Gründung und Übernahme

Was macht einen guten Unternehmensgründer aus? Er sollte nicht nur Visionen haben und Überzeugungskraft besitzen, sondern auch Ausdauer und Leidenschaft. Abgerundet mit Kreativität und Mut sowie sozialer Kompetenz und Führungstauglichkeit kann die Gründung zum Erfolg führen. Die Neugründung ist aber längst nicht mehr die einzige Möglichkeit, um seine unternehmerischen Ziele zu verfolgen. Eine smart gelöste Unternehmensfolge bietet ebenso interessante Chancen und Möglichkeiten.

Symbolbild Arbeitstreffen
Heute schon Morgen denken: Unternehmensnachfolge frühzeitig regeln bringt viele Vorzüge.

Neugründung vs. Unternehmensfolge

Die Neugründung hat zweifelsohne ihre Vorzüge, denn hier können (künftige) Unternehmer ihre eigenen Visionen vom Business umsetzen. Allerdings gilt es dann auch, sich mit dem Geschäftsmodell einen Kundenstamm zu erarbeiten, sich am Markt zu positionieren. Das ist einigen Branchen nicht so einfach, denn gerade beim Handwerk oder bei exklusiven Produkten geht es um Reputation und Vertrauen, das über Jahre durch ein konstantes Leistungsniveau beim Kundenstamm aufgebaut wird.

Die Unternehmensfolge ist eine gute Möglichkeit, um bereits von einem bestehenden Netzwerk und Kundenstamm zu profitieren. Bevor es um die Frage geht, ob die Unternehmensfolge oder die Neugründung geeignet sind, sollte sich jeder Gründungswillige fragen, ob überhaupt das typische Unternehmertum in den eigenen Adern steckt: Bin ich ein Unternehmer? Wo herrschen vielleicht noch Defizite, die den Erfolg schmälern könnten? Wer gut vorbereitet ist und seine unternehmerischen Skills kennt, kann mit Neugründung oder Unternehmensfolge durchstarten.

Smarte Planung der Unternehmensfolge

Bei der Unternehmensfolge bestehen verschiedene Möglichkeiten, die durch Profis begleitet und umgesetzt werden sollten. Egal ob Verkauf oder eine Regelung innerhalb der Familie – um die Unternehmensfolge ohne Beeinträchtigungen und Verluste zu gestalten, ist viel Vorbereitung notwendig.

Mithilfe von Experten (beispielsweise der KP TECH - M&A Beratung) wird nicht nur die Ist-Situation bewertet oder ein Zeitplan aufgestellt. Auch die Verhandlungen mit möglichen Unternehmensfolgekandidaten finden statt. Zusätzlich gibt es smarte Konzepte, wenn es um die Finanzierung (beispielsweise durch das KfW-Angebot bei Unternehmensnachfolge) geht.

Beratung für die optimale Unternehmensnachfolge: Fremdmanagement, Stiftung oder Komplettverkauf?

Nicht immer kommt eine Nachfolgeregelung für Familienmitglieder infrage. Damit das eigene Lebenswerk nicht durch ungeregelte Unternehmensfolge in Trümmern liegt, sollte frühzeitig mit der Suche nach geeigneten Nachfolgeregelungen begonnen werden. Zur Auswahl stehen viele Alternativen, beispielsweise das Fremdmanagement, die Wandlungen eine Stiftung, der Unternehmensverkauf, MBI oder MBO. Damit das Unternehmen nicht unter Wert veräußert wird oder Fehler bei Management Buy-In entstehen, helfen die Experten weiter.

Visionen planbar realisieren: Deshalb ist Unternehmensfolge für künftige Unternehmer interessant

Unternehmen, die sich frühzeitig mit ihrer Nachfolgeregelung beschäftigen, bekommen nicht nur mehr Planungssicherheit, sondern können auch deutlich smarter bei Produktentwicklungen oder Finanzierungen agieren. Dies bietet auch künftigen Unternehmen die Möglichkeit, sich durch eine Unternehmensfolge den Traum des eigenen Business zu erfüllen. Wer heute schon weiß, dass er in einigen Monaten oder Jahren eine Unternehmensfolge antritt, kann gezielt darauf hinarbeiten, seine Fähig- und Fertigkeiten verbessern und an neuen Ideen arbeiten. Eine Win-win-Situation für beide Seiten.

Total votes: 6