wissen.de
You voted 3. Total votes: 116
wissen.de Artikel

Wann wird der Mond ganz dunkel?

Wissen für Kids

...

Manchmal kommt es vor, dass der Mond sein Aussehen in nur einer Nacht komplett verändert. Er wird dann innerhalb kurzer Zeit teilweise oder ganz dunkel - und wenig später wieder heller. Wer das kosmische Phänomen beobachten kann, wird Zeuge einer Mondfinsternis.

Mondfinsternis

Bei Neumond entsteht die Dunkelheit dadurch, dass wir auf die Seite des Mondes gucken, die der Sonne abgewandt ist. Bei einer Mondfinsternis geschieht etwas anderes: Wir können den Schatten beobachten, den die Erde auf dem Mond hinterlässt, wenn sie sich zwischen den Mond und die Sonne schiebt.

Dieses Bild ist leider nicht verfügbar. - wissen.de
Stehen Sonne, Erde und Mond genau auf einer geraden Linie hintereinander, dann befindet sich der Mond im so genannten Erdschatten. Unser Nachbar im Weltall kann ganz in diesen Schatten eintauchen, der trotz der großen Entfernung noch etwa das Dreifache des Monddurchmessers beträgt. Wenn der Mond den Schattenkegel der Erde streift und nur teilweise verfinstert wird, spricht man von einer partiellen Mondfinsternis. Verschwindet der Planet komplett im Kernschatten der Erde, dann entsteht eine totale Mondfinsternis. Diese Naturschauspiel kann (bei zentralem Durchgang) bis zu 200 Minuten betragen, die Phase der totalen Dunkelheit selbst bis zu 100 Minuten.
... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
You voted 3. Total votes: 116