wissen.de
Total votes: 41
wissen.de Artikel

Wandern mal anders: Ungewöhnliche Touren und Regionen

...

Marmorbucht auf Mallorca
Europas beliebteste Urlaubsinsel bietet sich auch als Wanderziel an - hier die traumhaft schöne Marmorbucht im Südosten der Insel.
Mediterranes Genusswandern

Als Geheimtipp unter Wanderfans rangiert Mallorca, die größte Insel der Balearen. Sonne, Meer und mediterrane Landschaft sorgen für ein einmaliges Panorama und perfekte Fotomotive. Abseits vom Massentourismus schlängeln sich Wanderwege in allen Schwierigkeitsgraden durch das Hinterland. Ausgerüstet mit festem Schuhwerk und bepackt mit ausreichend Wasser und Verpflegung geht es beispielsweise zur Marmorbucht oder auf den Kettenweg nordwestlich von Valldemossa.

Bei einem Urlaub an der Lykischen Küste in der Türkei denken die meisten vor allem an Sonne, Meer und Strand. Doch die Region bietet auch herrliche Wanderwege mit traumhaften Aussichten, die zum großen Teil noch völlig unbekannt sind. Durch die Region führt auch der Lykien-Wanderweg, der mit seinen rund 500 Kilometern zu den zehn längsten und schönsten Wanderrouten der Welt zählt und das antike Lykien zwischen Taurusgebirge und Mittelmeer erschließt. Unbeschreibliche Landschaften, Reste antiker Stätten, unberührte Natur und traumhafte Aussichten machen diese Wanderung zu einem besonderen Erlebnis.

Kypsabucht uaf der Halbinsel Chalkidiki
Kypsabucht zwischen Sani und Siviri.
Auch in Griechenland kann man sich gut auf Schusters Rappen begeben: Der Küstenwanderweg zwischen dem Sani Resort und dem Dorf Siviri gilt als einer der schönsten auf der Halbinsel Chalkidiki. Der etwa fünf Kilometer lange Weg folgt dem Küstenverlauf und schlängelt sich durch die Pinienwälder direkt oberhalb der Klippen. Unterwegs bieten sich einzigartige Ausblicke auf das türkis leuchtende Meer. Hier finden sich besondere Naturschätze, wie eine seltene Eiche im Tal von Kousoupia, und die Ausgrabungsstätte eines frühchristlichen Tempels.

Wattwandern und Leuchtturm-Kult

Leuchtturm Hörnum auf Sylt
Der Leuchttum Hörnum steht auf einer 16 Meter hohen Düne im Süden der Ferieninsel Sylt.
Bei Niedrigwasser bietet sich Wanderern die einmalige Gelegenheit, durch die Wunderwelt Wattenmeer zu laufen — und das am besten barfuß. Auf Wanderungen im Watt bei Hörnum auf Sylt spüren Urlauber die Sandrillen unter den Füßen und den Schlick zwischen den Zehen. Gäste können auch private Führungen in das Weltnaturerbe Wattenmeer buchen. Lohnenswert ist auch ein Abstecher zum rot-weiß geringelten Hörnumer Leuchtturm.

 

Bastorfer Leuchtturm bei Kühlungsborn
Der Barstorfer Leichtturm ist mit nur 20,8 m Höhe zwar einer der kleinsten deutschen Leuchttürme, macht das Handicap aber durch seine Lage wieder wett.
Ein besonderer Leuchtturm wartet Wanderer auch im Ostseebad Kühlungsborn. Eine Wanderung zum Bastorfer Leuchtturm, Deutschlands höchstgelegenem Wegweiser für Schiffe, wird mit einem einmaligen Blick über die Ostsee belohnt. Die abwechslungsreiche Landschaft in und um Kühlungsborn ist ein echtes Paradies. Wer sich nicht alleine auf Achse machen will, trifft sich ganzjährig am Haus des Gastes zu geführten Wanderungen in der Region.
w&p, 23.05.2017
Total votes: 41