wissen.de
Total votes: 17
wissen.de Artikel

Wanderlust: Tourentipps in Deutschland und anderswo

Die Sommerferien haben begonnen, die Wanderschuhe stehen frisch geputzt bereit, der Rucksack ist gepackt: Aber wohin für den perfekten Wanderurlaub? Oft verliert man vor lauter Angeboten den richtigen Weg aus den Augen. Denn egal ob ein Wochenende in Deutschland oder ein paar Tage Griechenland, schöne Wanderwege locken überall. Wir stellen ein paar besonders schöne Wandertouren in Europa vor.

Egal ob in den Alpen, auf Sardinien oder in Griechenland: Eine Wanderung durch die Natur ist Urlaub für die Seele und Abenteuer für die Sinne. Kein Wunder also, dass es viele Menschen in den Ferien nach draußen zieht. Einige Tipps für schöne Wandertouren in Deutschland, aber auch am Mittelmeer, haben wir hier zusammengestellt.

Berchtesgadener Land: Rauf auf die Hexe

Alpen, wunderschöne Seen und ganz viel Grün: Das Berchtesgadener Land ist wie geschaffen für Wanderfreunde. Insbesondere die Gmainer Rundtour, ein Teil der SalzAlpenTour, hält viele schöne Aussichtspunkte für seine Besucher bereit. Vom Wanderparkplatz in Bayerisch Gmain geht es auf die rund sieben Kilometer lange Wanderung, die Aktivurlauber konditionell und technisch herausfordert.

Ein besonderer Tipp für motivierte Wanderer ist auch die Überquerung des Lattengebirges in einer Sechs-Stunden-Wanderung. Dem Ostteil des Gebirges, der im Volksmund aufgrund seiner Silhouette „schlafende Hexe“ genannt wird, lässt es sich bildlich auf den Kopf steigen. Nach der Wanderung kann man in Bayrisch Gmain einkehren und beim Wellness müde Muskeln wiederbeleben.                

Schlafende Hexe im Lattengebirge
Da der Rotofen vom Tal aus betrachtet dem Profil einer liegenden Frau ähnelt, wird er im Volksmund auch als Schlafende Hexe bezeichnet.
                                                                          

Andermatt: Kräutersammeln mit Alpenpanorama

Als Winterziel ist es altbekannt: Andermatt in den Schweizer Alpen. Allerdings ist auch das Sommerprogramm des Dorfs nicht zu unterschätzen. Aktivurlauber kommen hier ebenfalls voll auf ihre Kosten, denn Andermatt bietet ganzjähriges Vergnügen für Groß und Klein. Ein Favorit unter den Wanderwegen ist der sogenannte Herbal Hike. Von Juli bis Oktober ist diese Wanderung ein ganztägiges Abenteuer mit kulinarischen Highlights. Denn je nach Saison warten Wildspinat, Schwarzkümmel, Silberdisteln oder Heidel- und Preiselbeeren am Wegrand darauf, probiert zu werden.

Blick auf Andermatt
Blick auf Andermatt vom Oberalppass aus.

Thüringer Wald: Den Rennsteig entlang

Im Thüringer Wald befindet sich der Rennsteig, deutschlandweit der älteste bekannte Weitwanderweg. Jährlich wird die insgesamt 170 Kilometer lange Strecke von über 100.000 Wanderfreunden besucht und gilt damit auch heute noch als eine der beliebtesten Routen, um in Deutschland zu wandern. Wanderlustige begegnen an vielen Stellen der Geschichte dieser einzigartigen Landschaft und kommen an geschichtlichen Schauplätzen sowie baulichen Denkmalen vergangener Zeiten vorbei und können die Natur in vollen Zügen genießen.

Aussichtspunkt Triniusblick am Rennsteig bei Spechtsbrunn
Aussichtspunkt Triniusblick am Rennsteig

Premiumwandern im Saarland                                                

Die Naturparkregion Saar-Hunsrück im Saarland gehört zu den angesagtesten Wandergebieten Deutschlands mit einer herausragenden Auswahl an qualitativ hochwertigen Premiumrouten. Allein im Sankt Wendeler Land sind fast 1.500 Kilometer Wanderwege beschildert – zehn Premiumwege starten in der Nähe des Bostalsees. Besonders beliebt ist der Offizierspfad in Tholey, der sich wegen seiner geringen Steigung auch optimal für Familien eignet.

Bostalsee aus der Luft
Vom Bostalsee aus kann man die Naturparkregion Saar-Hunsrück erkunden.

Spazierhimmel im Salzburger Land

„Spazierhimmel Werfenweng“ heißt das konzipierte Zwölf-Kilometer-Wegenetz durch das sonnenverwöhnte Hochplateau im Salzburger Land. Ein dezentes Informations- und Leitsystem mit vielfältigen Möglichkeiten für attraktive Zwischenstopps verbindet die anderthalb bis zwei Meter breiten Wege, die für beinahe alle Witterungsverhältnisse geeignet sind.

Fernab von Straßen führen die Pfade durch Wiesen, Wälder und Heiden, vorbei an Bachläufen, Baumreihen und Naturdenkmälern. Sonne und Schatten wechseln sich ab, stolze Alpengipfel sind stets zum Greifen nah. Die Spazierideen reichen vom Morgen- bis zum Mondschein-Spaziergang, die saisonalen Szenerien wandeln sich vom herbstlichen Farbenspiel über winterlichen Schneezauber bis hin zu Frühlingserwachen und Sommerfrische.

Werfenweng im Salzburger Land
Werfenweng im Salzburger Land

Türkei: Auf dem Lykien-Weg

Zunächst denkt man bei einem Urlaub an der Lykischen Küste vor allem an Sonne, Meer und Strand. Doch die Region rund um den Hillside Beach Club bietet auch herrliche Wanderwege mit traumhaften Aussichten, die zum großen Teil noch völlig unbekannt sind. Durch die Region führt auch der Lykien-Wanderweg, der mit seinen rund 500 Kilometern zu den zehn längsten und schönsten Wanderrouten der Welt zählt und das antike Lykien zwischen Taurusgebirge und Mittelmeer erschließt. Unbeschreibliche Landschaften, Reste antiker Stätten, unberührte Natur und traumhafte Aussichten machen diese Wanderung zu einem besonderen Erlebnis.

Wegsweiser auf dem Lykien-Wanderweg
Ausschilderung auf dem Lykien-Wanderweg

Naturparadies Sardinien

Auf der italienischen Insel Sardinien laden verschlungene Pfade zum gemütlichen Wandern ein. Im Norden der Insel lohnt sich eine Umrundung des Capo Testa mit seinem Leuchtturm, seinen einzigartigen Granitfelsformationen und den vielen kleinen Badebuchten. Vom Capo Testa hat man zudem Sicht auf die Südspitze Korsikas. Auch rund um das ehemalige Fischerörtchen Isola Rossa bieten sich attraktive Küstenwanderungen. Am Monte Biancu lassen sich noch heute Wohnhöhlen entdecken, die einst den sardischen Hirten und ihren Herden Zuflucht boten.

Granitfelsen am Capo Testa, Sardinien
Die beeindruckenden Granitfelsen am Capo Testa wurden von Wind und Wetter zum Teil bizarr geformt.

Griechenland auf Schusters Rappen                                          

Der Küstenwanderweg zwischen dem Sani Resort und dem Dorf Siviri gilt als einer der schönsten auf der Halbinsel Chalkidiki. Der etwa fünf Kilometer lange Weg folgt dem Küstenverlauf und schlängelt sich durch die Pinienwälder direkt oberhalb der Klippen. Unterwegs bieten sich einzigartige Ausblicke auf das türkis leuchtende Meer. Hier finden sich besondere Naturschätze, wie eine seltene Eiche im Tal von Kousoupia, und die Ausgrabungsstätte eines frühchristlichen Tempels.

Strand von Chalkidiki
Chalkidiki: Wandern zwischen Pinienwäldern und malerischen Stränden.

Wilde & Partner / NPO
Total votes: 17