wissen.de
Total votes: 81
VIDEO

Wohnen auf dem Wasser

Seit den Berichten über steigende Meeresspiegel haben seine Ideen Hochkonjunktur: Koen Olthuis ist Architekt aus Den Haag. Er baut schwimmende Häuser. Bisher sind diese Häuser allerdings nur für wenige erschwinglich: Koen Olthius, Architekt: "Klar, das hier kann sich nicht jeder leisten. Das ist eine Villa. Wir brauchen schwimmende Grundstücke mit Apartmenthäusern drauf, dann wird auch der Preis sinken. Das ist der nächste Schritt. Und ja, Holland ist bereit dafür. Wir haben immer mehr Wasser, wir haben Probleme. Das ist eine Lösung." Leben auf dem Wasser. In Häusern und Anlagen, genauso groß und genauso komfortabel wie an Land. Seine Bauten treiben auf einer Wanne, stabilisiert durch Pfähle, an denen sie mit dem Wasserspiegel auf und ab gleiten. Leitungen und Rohre sind flexibel. Seine schwimmenden Häuser wurden in den Niederlanden schon gebaut, doch für die ganz großen Einfälle hatte bisher nur das Ausland Mut. Für Dubai hat Koen Olthius dieses Kreuzfahrtterminal entworfen. 700 Meter lang. Langsam liegen sie aber dennoch immer öfter an den Stegen, die schwimmenden Häuser. In diesem roten Haus, auf einem Kanal südlich von Amsterdam, wohnt Susanne Kolmer mit ihrer Familie. Für das Wassergrundstück hier haben sie 200.000 Euro bezahlt, für das Haus selbst noch mal 400.000. Es ist ihr Traumhaus, 180 Quadratmeter, drei Stockwerke. Die Kinder schicke sie etwas früher in Schwimmkurse, sonst sei alles wie an Land. Fast: Rosanne Kolmer, Hausbesitzerin:"Meine Schwiegermutter, wenn es ein bisschen windig ist, wird sie seekrank. Und wenn wir Urlaub auf dem Land gemacht haben, dann merken wir es auch. Na, Sie fühlen es doch auch gerade, oder. Ja, okay." Wohnen auf dem Wasser wird auch von der niederländischen Regierung befürwortet. Denn wenn der Klimawandel zuschlägt, werden hohe Deiche nicht genug sein. Schwimmende Häuser, Archen einer modernen Gesellschaft.

Total votes: 81