wissen.de
Total votes: 36
VIDEO

Wie geht's: Messerherstellung

Die Arbeit mit dem Küchenmesser ist eine scharfe Angelegenheit. Denn egal ob Gemüse oder Fleisch, ein Messer sollte immer frisch geschliffen sein. Patrick Gerharts, Koch: "Ein Messer sollte scharf sein, zum Beispiel beim Zwiebelschälen oder -schneiden ist es wichtig ein scharfes Messer zu verwenden, da mit einem stumpfen Messer feine Zwiebelsäfte in die Luft treten und somit auch in die Nebenhöhlen und Schleimhäute kommen und dann weint man schneller. Deswegen ein scharfes Messer." Aber wie werden scharfe Messer hergestellt? Hier in Solingen ist man seit Jahrzehnten auf die Messerherstellung spezialisiert. Aus langen, rostfreien Stahlstreifen stanzt diese Maschine etwa 40 Klingen pro Minute aus. Sieht schon nicht schlecht aus, aber schneiden kann damit noch niemand. Zu stumpf und instabil. Deshalb müssen die Klingen erst einmal in einen Härteofen. Erst danach sind sie für die spätere Küchenarbeit gewappnet. William Walz, Härtemeister: "Das Material weist eine Struktur auf, das ist wie ein Gittermuster und durch diesen langsamen Härtevorgang werden Atome gelöst, die dann das Gittermuster verspannen und dadurch kommt dann diese Härte." Anschließend kommt der nötige Schliff nach dem Prinzip des Solinger Dünnschliffs. Der Schliffwinkel wird dabei - anders als heute in vielen Fabriken üblich - weit oben angesetzt. Die Klinge wird so extrem dünn und läuft spitz auf die Schneide zu. Der Vorher- Nachher-Vergleich. Als nächstes ist der Holzgriff an der Reihe. Hier in Solingen verwendet man ausschließlich Hölzer aus Deutschland und Europa. Sie sind nicht Wasser resistent. David Schnitzer, Arbeiter: "Wenn man das in die Spülmaschine tun würde, würde es sehr schnell aufquellen. Also am besten per Hand waschen, nur mal kurz über die Klinge gehen und trocknen - dann ist es gut." Schnell noch Löcher bohren und Nieten rein, so halten Klinge und Griff fest zusammen. Fast fertig. Noch ein letzter Schliff und der ultimative Schneidetest.  Sylke Gromadies, Arbeiterin: "Durch ein Blatt Papier, da ziehe ich das Messer durch - so ist es scharf." Das Küchenmesser ist Einsatzbereit. Jetzt kann alles schnell gehen.

Total votes: 36