wissen.de
Total votes: 68
VIDEO

Thermoskanne

Heißer Kaffee oder Tee auch noch nach Stunden. Dank Thermoskanne. Doch was bleibt länger heiß und wie funktioniert eigentlich die Kanne? Vor mehr als einhundert Jahren hat ein Deutscher das Patent zu diesem Wunderding angemeldet. Reinhold Burger. Sein Slogan "Thermos hält kalt, hält heiß, ohne Feuer, ohne Eis". Der Blick ins Innere verrät noch nicht viel. Gunnar Friege verrät uns das Geheimnis der Kanne: Originalton Gunnar Friege, Universität Hannover "Wenn man die Plastikumhüllung weg nimmt findet man dieses Innenleben. Ein Glasgefäß, was erstmal Silber verspiegelt ist. Mehr können wir erstmal nicht erkennen. Einfacher und besser sieht man es, wenn man es aufschneidet. Das haben wir hier mit einer Metall-Thermoskanne einmal gemacht. Man sieht dann sozusagen den Schnitt durch so eine Metall-Thermoskanne. Was man hier erkennen kann, ist einmal ein inneres Gefäß, da wird der heiße Kaffee später eingefüllt und ein äußeres Gefäß, das fasst man an." Statt Luft befindet sich Vakuum zwischen beiden Gefäßen. So können Luftteilchen die Wärme nicht abtransportieren. Das Getränk bleibt länger heiß. Neben dem Vakuum sorgen die verspiegelten Innenwände dafür, dass die Wärme an ihnen reflektiert wird und so nicht entweichen kann. Dies zeigt sich auch bei einer Aufnahme mit der Wärmebildkamera. Je heller, desto heißer. Die normale Kanne ändert sofort nach dem Einfüllen des heißen Wassers die Farbe, gibt Wärme an die Umgebung ab. Die Thermoskanne hält die Hitze im Inneren und bleibt außen kalt. Also blau. Obwohl heißes Wasser, egal ob in Tee- oder Kaffeeform, immer gleich viel Wärme an die Umwelt abgibt, fragen sich viele, warum der Tee in der Thermoskanne länger heiß bleibt als der Kaffee. Die Antwort: Tee wird mit kochendem Wasser gemacht und ist deshalb schon beim Einfüllen in die Kanne wärmer als der Kaffee. Aber egal ob Tee oder Kaffee - dank Thermoskanne bleibt beides stundenlang heiß. 

Total votes: 68