wissen.de
Total votes: 3
VIDEO

Skibob

Reporterin Simone macht die Pisten unsicher, allerdings heute mit einem etwas ungewöhnlichen Sportgerät. Simone: "Normalerweise bin ich leidenschaftliche Skifahrerin. Aber heute möchte ich mal ein anderes Wintersportgerät ausprobieren und zwar diesen Skibob hier." Der Skibob ist fast wie ein Fahrrad auf Skiern. Der Lenker und der bequeme Sitz sind wie bei einem Mountainbike zusätzlich gefedert. Deshalb wird der Skibob auch Skibike genannt. Simone: "Das mach ich aber nicht alleine. Ich hab tatkräftige Unterstützung und zwar von den Kids der Ski-Hauptschule in Neustift. Ich grüß Euch. Hallo, Und wir haben richtige Skibob-Profis am Start und zwar den Thomas und den Johannes. Hallo. Hallo- Grüß Gott. Sag mal, womit fangen wir an, Johannes?" Johannes: "Ja, bevor wir loslegen, mit dem Skibob kann man ja relativ hohe Geschwindigkeit erreichen, und da ist sehr wichtig, dass wir alle einen Helm tragen. Okay, jetzt habe ich hier die kleinen Skier an den Füßen. Was ist das? Des sind die Fußski, sie sind nicht maßgeblich daran beteiligt um die Kurve zu machen. Hauptsächlich sind schon die Skier da unten dran und die Fußski sind eher zur Mithilfe und dazu da, das man mit den Skischuhen nicht zu viel bremst." Simone: "Okay, ja dann würde ich vorschlagen, wir fangen an, Oder. Los geht's!" Gelenkt wird beim Skibob durch Gewichtsverlagerung auf die Kanten wie beim Ski fahren. Der Lenker wird nur leicht zur Unterstützung eingesetzt. Wird einem die Fahrt zu schnell, dann muss man nur quer zum Hang fahren und mit einem kräftigeren Druck auf die Kanten kommt man schnell zum Stehen. Johannes: "Ja ,super habt ihr das gemacht, das hat ja sehr gut funktioniert. Ihr seid richtig talentiert." Simone: "Ja, ich fands auch total klasse. Es ist auch wirklich einfach zu lernen. Wie wars denn für Dich Tobias?" Tobias: "Leicht." Simone: "Peter?" "Super!" Simone: "Ehrlich? Hanna?" Hanna: "Gewaltig." Simone: "Sag mal, wie alt muss man denn sein um Skibob fahren zu können?" Johannes: Ja, die kleinsten Skibobs, die gebaut werden, sind geeignet so ab 6 Jahren, circa. Da sind dann auch die Federungen ein bisschen weich eingestellt." Simone: "Jetzt hab ich gehört, Skibob fahren ist auch eine Wettkampf-Disziplin?" "Ja genau, des ist das Gleiche wie beim Ski fahren, es gibt den Slalom, den Riesenslalom und die schnellste Disziplin beim Skibob fahren ist der Super G." Johannes und Thomas fahren einen Parallel-Slalom und das ist besonders spannend, weil man da seinen Gegner immer im Auge hat. Die beiden fahren mit einem unglaublichen Tempo um die Kurven. Trotzdem gilt der Skibob als ein sehr sicheres Sportgerät und springen kann man damit auch. Aber das ist nur etwas für Profis. Simone: "Meinst Du, wir könnten das mal ausprobieren, so Slalom oder so?"  Johannes: "Ja natürlich, probieren wir es mal. Okay. Okay, ich bin bereit und ich werde Erster, dass das klar ist." Peter: "Träum weiter!" Hanna: "Kannst Du vergessen!"  Johannes: "Ruhe jetzt. Auf die Plätze - Fertig los!!" So schnell wie die beiden Profis fahren Peter, Hanna und Simone natürlich noch nicht. Trotzdem entsteht ein echtes Renngefühl. Und trotz allem Ehrgeiz - gegen Peter hat Simone keine Chance. Simone: "Glückwunsch Peter! Manno leider verloren. Aber beim nächsten Rennen gewinne ich, ist das klar? Los geht`s."

Total votes: 3