wissen.de
Total votes: 21
VIDEO

Queen Victoria

London, Buckingham Palace. Ein Schloss mit 775 Räumen. Seit dem Einzug von Queen Victoria im 19. Jahrhundert gilt Buckingham Palace offiziell als königlicher Hauptpalst. Die Königin regiert hier in wirtschaftlich guten Zeiten, England befindet sich auf dem Höhepunkt seiner Macht. Queen Victoria herrscht 63 Jahre lang, von 1837 bis 1901 und damit länger als jeder Monarch vor ihr. Sie prägt eine ganze Epoche und sie wird eine der mächtigsten Frauen der Geschichte. Ihren neun Kindern ist sie eine gute Mutter. Queen Victoria hat insgesamt 40 Enkel und 88 Urenkel - aufgrund ihrer zahlreichen Nachkommen erhält die Königin deshalb auch den Namen "Großmutter der Nation". Solange sie lebt, steht Queen Victoria außerhalb jeder Kritik. Giles Milton, Historiker "Queen Victoria war eine treu sorgende, aber auch eine schwierige, seltsame Mutter. Sie sah auch alle ihre Untertanen als ihre Kinder an, deren Leben sie verbessern wollte. Unabhängig von Hautfarbe, Rasse, Glauben. Nur wollten die Menschen vielleicht etwas ganz anderes als von ihr gebessert zu werden." Queen Victoria herrscht über ein Weltreich. In Afrika und Indien befinden sich riesige Kolonialgebiete. Zum so genannten British Empire zählt unter Queen Victoria ein Drittel der Weltbevölkerung. Doch mit der Zeit regt sich Widerstand in den eroberten Gebieten. Sie streben immer mehr nach Unabhängigkeit. Queen Victoria ist zum Symbol einer ganzen Epoche geworden. Man nennt es das Viktorianische Zeitalter. Die Queen stirbt 1901, im Alter von 81 Jahren. 1911 wird ihr zu Ehren das Victoria Memoral vor dem Buckingham Palace errichtet.

Total votes: 21