wissen.de
Total votes: 48
VIDEO

Kurzbesuch in Antwerpen

Antwerpen: Die belgische Metropole hat an Sehenswürdigkeiten einiges zu bieten. Beginnen Sie mit einem Spaziergang durch die historische Altstadt. Rund um die Kathedrale schlängeln sich unzählige Gassen. Die kleinen Gildehäuschen zeugen noch vom regen Handel, der hier einst betrieben wurde. Der Falkensgang ist mit etwa 420 Jahren echtes Urgestein, die älteste Gasse Antwerpens. Antwerpen ist die Diamantenstadt Europas. Also müssen Sie "die besten Freunde einer Frau" auch besuchen. Aber keine Angst, bei "Galalite" gibt es neben teuren Steinen eine beeindruckende Knopfsammlung. Über 10.000 Arten umfasst die Sammlung und viele kosten gerade mal 30 Cent. Auch wenn es schwer fällt, sich von den unzähligen Kästchen los zu reißen, sollten Sie auch einen Blick in den hinteren Teil des Ladens werfen. Denn hier befindet sich das eigentliche Herzstück. Rund 60 Prozent der Rohdiamanten werden in Antwerpen gehandelt. Ein paar davon bekommen ihren letzten Schliff bei "Galalite." Ihr nächstes Ziel ist das Rubens Haus. Peter Paul Rubens erstand es im Jahr 1610. Zwar wurde das Gebäude nach seinem Tod stark umgebaut, doch es lässt sich noch gut erahnen, wie der Maler einst lebte. Bei vielen Bildern, die hier ausgestellt werden, legte der Meister allerdings erst zum Schluss Hand an. In seinem Atelier bewundern Sie also auch die Arbeiten seiner vielen unbekannten Schüler.  Jetzt wird's Zeit für einen jüngeren Teil der Stadtgeschichte. Antwerpen ist bekannt für seine Modeszene. Ein ganzes Viertel ist ihr gewidmet. Bekannte Namen und schrille Vintage-Boutiquen. Einer der skurrilsten Shops der Stadt ist "Walter." Der gleichnamige Besitzer Walter Beirendonck ist selbst eine Legende. Mit seinen avantgardistischen Entwürfen verhalf er Antwerpen in den 80er Jahren zu modischem Glanz. Mode wird zum Happening in Antwerpen, auch wenn man nicht kauft, sondern nur schaut.  Doch auch wenn die Geschäfte geschlossen sind hat Antwerpen einiges zu bieten, vor allem für Gourmets mit Hang zum Individuellen. "Puur Personel Cooking" ist ein langer Name mit einem kurzen Konzept. Ein Koch und Sie mit ein paar anderen hungrigen Gästen allein in einem Raum. Der Besitzer hatte genug von seinem stressigen Leben als Chefkoch und gründete deshalb kurzerhand sein eigenes kleines Lokal. Gegessen wird hier, was auf den Tisch kommt. 50€ für vier exzellente Gänge. Unbedingt reservieren, denn nicht nur wir finden: Besser können sie in Antwerpen nicht speisen.

Total votes: 48