wissen.de
Total votes: 88
VIDEO

Gute Geschäfte - Shanghai Stadt der Ideen

Sie arbeiten in Schwindel erregender Höhe. Über 130 Meter hoch. Sie arbeiten am "Shanghai World Financial Center", es soll das höchste Gebäude der Welt werden. Von hier aus soll der gesamte chinesische Warenfluss gelenkt werden. Shanghai steckt in einem rasanten Wandel. Denn unternehmen aus aller Welt kommen nach Shanghai. Die Wirtschaft hier boomt. Von hier aus wollen Unternehmen den chinesischen Markt erobert. Das schafft Arbeitsplätze, das bringt Geld in die Stadt. Jeder neue Arbeitsplatz schafft wieder bis zu drei andere Plätze in der Umegbung. Ob Zulieferer, Dienstleister - oder im Handel. Denn die Menschen profitieren von dem Aufschwung in Shanghai. Sie können es sich leisten, in einem kleinen Luxus zu schwelgen, zu shoppen, nicht auf das Kleingeld zu schauen. Shanghai ist mitten in einem Boom. Die alten Bewohner erfahren über den Vorleser, was sich in ihrer Stadt tut. Jeden Tag teffen sie sich und hören das Neueste von Herrn Wie. Ihm macht es Spaß und er, er lesen kann, hält es für seine Pflicht, den älteren so mitzuteilen, was es neues gibt. Sie erfahren zum Beispiel von der Weltausstellung im Jahr 2010 in Shanghai und von den riesigen Baustellen, damit bis dahin alles glänzt. Alte Wohnhütten werden niedergerisen. In neue und moderne Wohnhäuser sollen die Menschen hier ziehen, sich wohlfühlen im neuen Shagnhai. Es sind noch knapp über 1000 Tage bis zur Expo. Dann soll die Welt auf ein modernes High-tech Shagnhai schauen. Doch es gibt auch die Menschen, die von dem Wandel ungerührt sind, die ihre Traditonen, wie die Bvewegungsübing Thai Chi nun auf den modernen Asphalt verlagert haben. Aber sonst nicht mitmachen beim Run auf die Zukunft. Eine Stadt gestaltet die Moderne - Shanghai will auf diesem Weg nichts dem Zufall überlassen und setzt architektonische Zeichen mit der Spannung zwischen Gestern und Morgen.

Total votes: 88