wissen.de
Total votes: 44
VIDEO

Die Zugspitze

Wo ein Tal ist, ist auch ein Berg, heißt es in Bayern. In diesem Fall sogar Deutschlands höchster. Am Eibsee vorbei geht es in rund 10 Minuten auf den Gipfel der Zugspitze. Auf 2962 Meter Höhe. Einsam ist es hier nicht. Weder im Sommer noch im Winter. Es gibt hier Restaurants, Pommesbuden, Geldautomaten, Konferenzräume und Deutschlands höchstes Internetkaffee. Und natürlich eine gute Infrastruktur zum Skifahren oder Snowborden. Vom Gipfel der Zugspitze aus liegt dem Besucher ganz Deutschland zu Füßen. Die Zugspitze liegt genau an der Grenze zu Österreich. Der Fernblick vom Gipfel ist atemberaubend. Wer sich hier einmal um die eigene Achse dreht, kann auf hunderte Berge blicken.Die Zugspitze gehört zum Wettersteingebirge der Nördlichen Kalkalpen. Der höchste Berg Deutschlands ist zugleich der Hauptgipfel des Zugspitzmassives, zu dem auch die umliegenden Gipfel gehören. Der erste namentlich bekannte Bergsteiger, der diese Aussicht genießen durfte, war Josef Naus. Er erklomm 1820, im Auftrag des "Königlich Bayrischen Topografischen Bureaus," mit seinen Gehilfen den Berg um ihn zu vermessen. Heute genießen fast 500.000 Besucher jedes Jahr diesen Blick vom höchsten Berg Deutschlands. Der Zugspitze.

Total votes: 44