wissen.de
Total votes: 30
VIDEO

Die Heimat von Rosamunde Pilcher

Die Halbinsel Cornwall. Der westlichste und südlichste Punkt Englands zugleich. Hier ist die Heimat einer der erfolgreichsten Schriftstellerinnen unserer Zeit: Rosamunde Pilcher. Siebenhundert Kilometer Küstenlinie, Temperaturen wie am Mittelmeer. Cornwall hat Rosamunde Pilcher geprägt. Erinnerungen an eine glückliche Kindheit. Rosamunde Pilcher, Bestsellerautorin: "Unser Haus war von Getreide, Gras oder Klee umgeben. Kühe grasten dort und jeden Abend wurden sie ins Dorf gerieben zum melken. Es war wunderschön." Natur und Kunst prägten Rosamunde Pilcher von klein auf. Sie wuchs in der Nähe des Künstlerorts St. Ives auf. Rosamunde Pilcher, Bestsellerautorin: "Für uns Kinder war es ein wunderbarer Ort. Wir hatten das Meer, wir hatten die Strände, wir hatten den Garten und viele Freunde. Es war großartig." Rosamunde Pilcher schreibt seit ihrem 15. Lebensjahr, erst nur Kurzgeschichten und Artikel, später ihre berühmten Romane. Doch eines zieht sich durch ihr literarisches Werk: Cornwall. Rosamunde Pilcher, Bestsellerautorin: "Cornwall fesselt die Menschen, manche wollen nur Urlaub machen und gehen dann nie wieder weg." Cornwall war früher vor allem für Fischfang und Bergbau bekannt, doch inzwischen gewinnt der Tourismus mehr und mehr an Bedeutung. Die kilometerlangen feinen Sandstrände, die Steilküsten, eine nahezu unberührte Landschaft. Rosamunde Pilcher, Bestsellerautorin: "Da ist dieses wundervolle Licht, das vom Meer reflektiert wird, deshalb sind die ganzen Maler dort." Doch auch wenn das Tageslicht langsam verschwindet, behält Cornwall seinen Reiz. Über der Landschaft liegt dann eine mystische Stille. Rosamunde Pilcher, Bestsellerautorin: "Es ist sehr stimmungsvoll. Ich kenne keinen anderen Ort, der so eine Anziehungskraft hat wie Cornwall." Auch wenn sie nicht mehr in Cornwall lebt, kehrt Rosamunde Pilcher mit jedem Satz, den sie schreibt, in Gedanken in ihre Heimat zurück.

Total votes: 30