wissen.de
You voted 4. Total votes: 95
VIDEO

Die erste Pipeline der Welt

Frühsommer 1878, in Pennsylvania findet ein streng geheimes Treffen statt. Einige Ölmänner wollen sich beraten. Sie fürchten um ihren Profit beim ersten Ölboom der Geschichte. Ihr Gastgeber heißt Byron Benson. Er will ein Bündnis schließen, um den mächtigsten Mann der Welt zu schlagen. Der heißt John D. Rockefeller und ist Herr über ein Imperium von Raffinerien. Rockefeller stammt aus armen Verhältnissen und er ist besessen von dem Wunsch, unermesslich reich zu werden. "John D. Rockefeller und seine Standard Oil Company hatten einen sehr mächtigen Einfluss. Sich mit so einer Macht anzulegen war für Benson und seine Partner wie David gegen Goliath." Bisher wurde Öl in Fässern transportiert, Byron Benson aber will eine Pipeline bauen und damit Rockefeller übertreffen. Das Fazit seiner Ingenieure: eine 180 Kilometer lange Pipeline zu bauen ist unmöglich. "Riesige technische Probleme mussten überwunden werden. Erstens, niemand hatte jemals eine so lange 15 cm dicke Pipeline verlegt. Zweitens, sie bauten durch die Berge, mussten also unentwegt hoch und runter, über Berge und durch Täler, inmitten durch tiefste Wildnis." Hinzu kommt, es gibt keine Pumpe, die das Öl über die Berge drücken könnte, ohne die Röhren dabei zu zerreißen. Benson lässt schließlich eine vollkommen neue Pumpe bauen. Und noch eine Hiobsbotschaft erreicht ihn: die Fördermenge seiner Quellen nimmt ab. Wenn der Verfall anhält, wird eine Pipeline vollkommen überflüssig. Doch der Zufall hilft ihm. Nur wenige Kilometer weiter wird ein neues Ölfeld entdeckt. Benson verlegt kurzerhand den Startpunkt seiner Pipeline. Ein neues Problem steht an: Als Bensons Bautrupp Eisenbahnschienen überqueren will, kommt es zum offenen Kampf. Die Eisenbahngesellschaft ist eng mit Rockefeller verbündet. Ihm bleibt jetzt nur noch der riskante Gang vors Gericht. "Er argumentierte, der Nutzen seiner Pipeline von den Ölfeldern bis in den Osten sei für die Allgemeinheit so groß, dass die Landeigentumsrechte außer Kraft gesetzt werden müssten. Tatsächlich bekam Benson Recht und durfte das Land der Pennsylvania Eisenbahn durchqueren, das war der entscheidende Durchbruch. Ohne dieses Urteil wäre die Pipeline nie gebaut worden." Am 28. Mai 1879 ist es soweit, zwei Millionen Liter Rohöl fließen in die Röhren. Zum großen Premieren-Tag reisen Schaulustige aus dem ganzen Land an. Byron Benson hat es geschafft, er hat Rockefeller geschlagen und die erste Pipeline der Welt gebaut.

You voted 4. Total votes: 95