wissen.de
You voted 1. Total votes: 81
VIDEO

Babyüberraschung bei den Faultieren

Es bewegt sich etwas im Fell, ein kleines Faultier macht es sich bei Mama gemütlich. Das Kleine war eine Überraschung. Der Babybauch lag gut getarnt unter dem langen, zotteligen Fell der Faultiermama - Tierpfleger Alexander hatte keine Ahnung. Zumal sich Faultiere sowieso gerne verstecken. Alexander Nolte, Tierpfleger: "Frederike ist eine sehr schüchterne und sie liegt hier leider meistens oben in der Baumkrone und wir können Baby selten sehen. Aber heute ist sie mal ein bisschen wacher und ein bisschen rege und ich hoffe, dass sie gleich einfach nach unten läuft und ich mal das Baby etwas näher begutachten kann." Faultiere führen ein sehr gemütliches Leben. Sie hängen fast den ganzen Tag in Bäumen herum. Tierpfleger Alexander muss Mama locken, damit die sich bewegt. Alexander Nolte: "Sie kommt jetzt runter. Das ist am aller besten. Das heißt, sie geht jetzt zum Futter , darauf hatte ich auch gehofft, dass sie einfach mal jetzt fressen will, während ich hier steh, so dass ich vielleicht nachher mal einen Blick auf das Faultier werfen kann. Das Problem ist, dass möchte das Weibchen natürlich nicht und demzufolge muss ich mich gleich ein bisschen zurückziehen und darf jetzt das Jungtier auch nicht anfassen, das könnte dann schon sein, sie einfach sagt: ne, jetzt will ich das nicht mehr, jetzt riecht das nach dem doofen Nolte, jetzt schmeiß ich das mal runter, also das geht nicht, wir dürfen die natürlich nicht anfassen, anders als bei unseren Affen, wo das kein Problem ist." Das Faultierbaby wird ein ganzes Jahr lang bei der Mutter bleiben. Dann lernt es selbst zu klettern und vor allen Dingen Kopf über im Baum zu hängen. Im Duisburger Zoo ist es das erste Faultierbaby überhaupt - Alexander ist ganz schön aufgeregt. Alexander Nolte: "Jetzt geh ich mal ein bisschen zur Seite und dann wollen wir mal weiter sehen, ne Frederike, ja, ist gut, ich geh ja schon." Faultiere wohnen eigentlich im Regenwald. Da ist es das ganze Jahr über richtig schön warm und auch feucht. Aber diesen Beiden scheint es auch im Duisburger Zoo zu gefallen. Alexander Nolte: "Die Mutter ist recht relaxed und das Kleine guckt schon sehr aufmerksam in der Gegend rum, was eigentlich dafür spricht, dass es dem Jungtier wirklich gut geht. Ich hab mir auch nicht wirklich Sorgen gemacht, aber wenn ich das jetzt so sehe, außerdem ist es sehr süß und verdammt klein, also ich weiß jetzt auch, warum wir keine Schwangerschaft haben feststellen können, bei so einem kleinen Jungtier ist das nicht verwunderlich." Klein und gut versteckt - eine niedliche Überraschung für den Duisburger Zoo.

You voted 1. Total votes: 81