wissen.de
Total votes: 17
DATEN DER WELTGESCHICHTE

17. 4. 1919

USA

Die Schauspieler, Regisseure und Produzenten Charlie Chaplin, Douglas Fairbanks, Mary Pickford und David Wark Griffith, vier der bekanntesten Persönlichkeiten des US-amerikanischen Films, gründen die „United Artists Corporation“ als eigene Produktionsgesellschaft. Sie wollen ihre Filme künftig selbst vermarkten, um sich den Gewinn aus den Einspielergebnissen zu sichern. Mit dem Kapital wollen sie auch viel versprechende unabhängige Filmemacher finanzieren. Die United Artists verfügen über kein eigenes Studio, da alle Gesellschafter eigene Ateliers besitzen. Ihre ersten Erfolge sind Filme der Gründungsmitglieder, z. B. Griffiths „Gebrochene Blüten“. 1940 dreht Chaplin für United Artists den ersten Tonfilm: „Der große Diktator“. 1981 wird die Firma von der Produktionsgesellschaft Metro-Goldwyn-Mayer übernommen.

Total votes: 17