wissen.de
Total votes: 72
wissen.de Artikel

Tablet und Co: Was tun mit dem alten Gerät?

...

Cloud-Visualisierung
Ein Cloud-Speicher kann zwar den Computerumzug erleichtern, andererseits stellt er eine weitere Sicherheitslücke dar.
Cloud-Speicher als Datenfalle

Was gerne übersehen wird: Viele Geräte speichern ihre Daten zusätzlich in der Cloud ab. Das bloße Löschen der Informationen auf dem Smartphone oder Tablet reicht daher nicht aus, um sie für Nachbesitzer des Tablets oder Smartphones unzugänglich zu machen. Oftmals kann der neue Besitzer die vermeintlich gelöschten Daten aus der Cloud wieder auf das Gerät herunterladen.

"Der Cloud-Speicher kann zur Datenfalle werden. Das gesamte Adressbuch, persönliche Bilder, der Terminkalender, wichtige Dokumente, sogar Passworte und PIN-Codes können durch diese Nachlässigkeit in fremde Hände geraten", warnt Schaffrin. Wird nicht der gesamte Speicher mitsamt allen Programmen sicher gelöscht, sollten auch die Cloudspeicher gelöscht oder mit neuen Passwörtern versehen werden.

Weitergeben ist besser als wegwerfen

Alle zwei Jahre ein neues Smartphone oder Tablet? Das ist heute keine Seltenheit mehr, sondern sogar eher schon Durchschnitt. Denn immer neue Modelle und Apps, die immer mehr Leistung vom Gerät verlangen, verführen dazu, sich ein neues Gerät zu kaufen oder schenken zu lassen, obwohl das alte noch voll funktionstüchtig ist. "Die heute vermeintlich überholten Geräte waren noch ein oder zwei Jahre zuvor der aktuelle Stand der Technik", sagt Schaffrin.

Umso sinnvoller ist es, das Altgerät nicht einfach zu entsorgen, sondern es lieber weiterzugeben. "Viele Menschen freuen sich, wenn sie diese in der Regel noch gut erhaltenen Smartphones oder Tablets geschenkt bekommen", so der IT-Experte. In vielen Fällen kann man das Gerät sogar noch gebraucht verkaufen. Das bringt nicht nur ein bisschen Geld, es trägt auch dazu bei, dem wachsenden Berg an Elektroschrott entgegen zu wirken.

Bisher allerdings tun dies die wenigsten: Studien zufolge hat nicht einmal die Hälfte aller Deutschen jemals ein Smartphone weiterverkauft, verschenkt oder zu einer Recyclingstelle gebracht. Die meisten lassen ihre Altgeräte schlichtweg zu Hause in der Schublade liegen. Allein in deutschen Haushalten liegen demnach mehr als 100 Millionen nicht mehr benutzten Smartphones herum.

NPO, 28.12.2016
Total votes: 72