wissen.de
Total votes: 42
WAHRIG SYNONYMWöRTERBUCH

asozial

  1. gemeinschaftsschädlich, gemeinschaftsunfähig, gemeinschaftsfeindlich, gemeinschaftsfremd, unsozial, gesellschaftsschädigend, unmenschlich
  2. kriminell, verbrecherisch, frevelhaft, schändlich, gemein, ruchlos, böse
  3. primitiv; ugs.: prollig, proletenhaft

asozial: Am Rande der Gesellschaft

Im alltäglichen Sprachgebrauch wird das Adjektiv asozial meistens mit abschätzigen Bedeutungen wie kriminell, böse oder primitiv verwendet. In vielen Fällen steht hinter dieser Wortwahl die Absicht, Personen zu erniedrigen oder zu beschimpfen. Sehr drastisch drückt sich dies in dem abgeleiteten Substantiv Asi aus, das besonders in die Jugendsprache Eingang gefunden hat.
Durch diese Bedeutungsdominanz in der gesprochenen Sprache ist in den Hintergrund geraten, dass die Kennzeichnung asozial aus der rein soziologischen Perspektive feststellt, dass jemand kein sozialverträgliches Verhalten an den Tag legt beziehungsweise unfähig ist, in der menschlichen Gemeinschaft zu leben. Unsozial verhält sich dagegen jemand, der soziales Verhalten gelernt hat, sich dessen Regeln aber bewusst widersetzt.
Total votes: 42