wissen.de
Total votes: 62
wissen.de Artikel

Surface-Tablet

Surface-Tablet: die Antwort auf IPad und Co

Der weltgrößte Software-Hersteller könnte Apple die Party verderben, wenn er im kommenden Herbst ein neuartiges Tablet – seine erste Hardware in diesem Segment – auf den Markt bringt. Und das gleich in zweifacher Ausführung: „Surface“ kommt mit den neuen Betriebssystemen Windows RT und 8 Pro.

 

Design

Surface PC
„Dies war kein gewöhnliches Tablet, das Microsoft da vorgestellt hat“, schreibt die amerikanische „PCWorld“, „Surface mutet stilvoll, frisch und spannend an.“ Tatsächlich scheint das Gerät mit der auffallenden Gehäuseoberfläche aus einer Magnesiumlegierung (VaporMg) seinem Namen alle Ehre zu machen: Das Material fühle sich seidenweich an und sei fein vollendet, schreibt das Magazin weiter. Solide verarbeitet und perfekt ausbalanciert, liege Surface auch in einer Hand noch gut. Für komfortablen Halt sorgten außerdem die abgeschrägten Seiten.

Anders als Geräte der Konkurrenz kommt das Microsoft-Tablet mit fest eingebautem Stativ daher. Eine weitere Auffälligkeit ist das mit Gorilla-Glas veredelte Display (10,6 Zoll), das nicht nur kratz- und stoßfest ist, sondern auch für schärferen Text sorgt, Spiegelungen minimiert und den Kontrast verbessert. Da teuer in der Herstellung, sind nur wenige andere Tablets mit diesem Glas ausgestattet.

Ein absolutes Novum: Das von Microsoft entwickelte Touch-Cover- oder Type-Cover-System verwandelt das Surface in ein Netbook. Ausgeklappt dienen die Schutzdeckel, die sich mit dem Gerät durch einen Magnetstreifen verbinden lassen, als Tastatur. Während der Tastenblock des drei Millimeter dicken Touch Covers auf Berührung reagiert, verfügt das um zwei Millimeter dickere Type Cover über echte Tasten. Mit dieser Einrichtung und weniger als einem Kilo Gewicht könnte das Surface Tablet auch dem leichten MacBook Air gefährlich werden. Die Frage ist allerdings, ob die Möglichkeit, Tablet und Ultrabook miteinander zu kombinieren, ein kleineres Display und geringere Speichergrößen aufwiegt.

 

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von wissen.de-Autor Jens Ossa
Total votes: 62