wissen.de
Total votes: 77
wissen.de Artikel

Sternenhimmel Oktober 2016

Herbst-Sternbilder, Abendstern und die Zeitumstellung

...

Morgenhimmel am 28. Oktober 2016
Am Morgen des 28. Oktobers kommen sich Jupiter und die Mondsichel am Himmel sehr nahe.
Venus als "Abendstern", Jupiter am Morgen

Die Venus leuchtet uns im Oktober als "Abendstern": Sie steht bei Sonnenuntergang als heller Punkt tief über dem Südwest-Horizont. Ebenfalls abends ist jetzt der Mars als rötlicher Lichtpunkt im Süden zu sehen. Beide Nachbarplaneten der Erde gehen aber schon kurz darauf unter und sind den Rest der Nacht über unsichtbar.

Ab dem 9. Oktober hat der Jupiter morgens seinen großen Auftritt. Er wird von da an immer heller und erscheint schon bald als hellstes Objekt der Morgendämmerung. Am Morgen des 11. Oktober geben sich der Jupiter und der deutlich schwächer leuchtende Merkur ein Stelldichein: Beide stehen dann am Osthimmel weniger als ein Grad auseinander. Am 28. Oktober kommen sich dagegen Jupiter und die hauchdünne Mondsichel besonders nahe.

Zeitumstellung nicht vergessen!

Am Sonntag, dem 30. Oktober 2016, beginnt die alljährliche Winterzeit. In der Nacht von Samstag auf Sonntag müssen wir dafür die Uhren um eine Stunde zurückstellen – von drei auf zwei Uhr. Dadurch können wir am Sonntag eine Stunde länger schlafen und gewinnen sozusagen die Stunde zurück, die wir bei der Umstellung auf die Sommerzeit im Frühjahr verloren haben. Die Rückkehr zur normalen mitteleuropäischen Zeit bedeutet aber auch, dass es nun abends früher dunkel wird – viele von uns müssen werktags dadurch im Dunkeln nach Hause fahren.

NPO, 06.10.2016
Total votes: 77