wissen.de
You voted 3. Total votes: 109
wissen.de Artikel

"Squadra Azzurra" stürmt zum verdienten Titel

Im Endspiel gegen die Auswahl des DFB erspielte sich Italien bei der XII. Fußball-Weltmeisterschaft erstmals nach 44 Jahren wieder den Titel. Der Auftritt der deutschen Nationalmannschaft war mit Skandalen gepflastert.

Durch ein "Engelsgesicht" in den Fußballhimmel aufgestiegen

"Blaue Nacht im Bernabeu-Stadion: Vor 90.000 Zuschauern, davon ein Drittel begeisterte Italiener, schlug Italien das deutsche Team in Madrid verdient mit 3:1. Es war der Triumph spieltechnischen Könnens gegen kampfbetontes, aber ideenloses Anrennen.

Nach nervösem Beginn und einer torlosen ersten Halbzeit führte ein Zusammenspiel zwischen Rossi und Gentile zum 1:0 für Italien. Das Spiel löste sich dadurch endlich aus seiner Verkrampfung und nahm an Tempo zu. Tardelli erhöhte nach einem Rückpass von Rossi in der 69. Minute auf 2:0.

Der Elf von Bundestrainer Jupp Derwall mangelte es an Kraft und Spielintelligenz, um noch eine Wende herbeizuführen. Altobelli machte stattdessen neun Minuten vor Schluss das 3:0. Der Anschlusstreffer nach Paul Breitners Weitschuss zwei Minuten später war nicht mehr als Ergebniskosmetik.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
You voted 3. Total votes: 109