wissen.de
Total votes: 27
DATEN DER WELTGESCHICHTE

15. 2. 1898, Spanisch-amerikanischer Krieg beendet Ära der alten Kolonialmacht

USA/Spanien

Im Hafen von Havanna wird das US-Kriegsschiff „Maine“ durch eine Explosion zerstört. Die US-Presse gibt Spanien die Schuld an dem Unglück und fordert Vergeltung. Am 25. 4. erklären die USA wegen der Differenzen um Kuba Spanien den Krieg, der am 10. 12. mit einem amerikanischen Sieg endet. Spanien muss die Philippinen, Puerto Rico und Guam an die USA abtreten und auf alle Ansprüche in Kuba, das formal selbständig wird, verzichten. Dies bedeutet das Ende der spanischen Weltmachtrolle. Die USA treten ihrerseits erstmals offen als imperialistische Macht auf.

Total votes: 27