wissen.de
Total votes: 0
DATEN DER WELTGESCHICHTE

143 v. Chr.

Spanien

Auf der Iberischen Halbinsel bricht unter Führung des Viriatus ein neuer Aufstand gegen die römische Herrschaft aus. Auch nach der Ermordung von Viriatus halten die Kämpfe mit dem Zentrum Numantia an. Spanien gilt als unangenehmer Kriegsschauplatz, da die Kämpfe hart, die Beute gering und das Gelände unwegsam ist. Die langen, verlustreichen Kriege gegen Keltiberer und Lusitaner dünnen maßgeblich die römische Bauernschicht aus, die traditionell die Legionäre stellt und macht die 133 v. Chr. vehement einsetzende Diskussion um die Ackergesetze zu einem Politikum.

Total votes: 0