wissen.de
Total votes: 212
wissen.de Artikel

Die rätselhafte Anmut der Koralle

Hornkorallen

Das Skelett der Gorgonien besteht aus einer hornartigen Substanz, dem Gorgonin.

Anders als ihr farbenprächtiges Aussehen vermuten lässt, handelt es sich bei Korallen nicht um Meerespflanzen, sondern um Tiere. Genau genommen gehören die etwa 6000 Arten zur Klasse der Blumentiere, einer Untergruppe der Nesseltiere. Korallen sind nur wenige Zentimeter groß und von polypenartiger Gestalt mit einem sackartigen Rumpf und einer Mundöffnung, die von Tentakeln gesäumt wird.

Steinkoralle

Die Einzelpolypen erinnern in ihrer Form an Blumen. Sie scheiden ein Kalkskelett ab und bilden so die Substanz der Korallenriffe.

Riffkorallen sondern ein napfförmiges Kalkskelett ab, das ihren Körper umschließt und in das sie sich bei Gefahr zurückziehen können. Auf den Resten abgestorbener Kolonien siedeln sich immer wieder neue Generationen von Korallenpolypen an. Zusammen mit den Absonderungen krustenbildender Kalkalgen bilden sie in einem lange währenden Prozess von Aufbau und Zerstörung das Gerüst von Korallenriffen, den größten Bauwerken der belebten Natur.

aus der wissen.de-Redaktion
Total votes: 212
Anzeige