wissen.de
You voted 3. Total votes: 86
wissen.de Artikel

Sicher fahren bei Nässe und Schnee: Winter- und Ganzjahresreifen im Test

...

Besser als die "Billigheimer"?

Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung hat ebenfalls Ganzjahresreifen getestet. Sie wollte jedoch wissen, ob Billig-Winterreifen aus Asien eine Alternative zum Ganzjahres-Markenprodukt sind. Denn aufgrund der steigenden Nachfrage bieten neben dem Reifenhandel inzwischen auch Kfz-Werkstätten und Autohäuser ihren Kunden sogenannte "Billigware" aus China, Taiwan oder den Balkanländern an.

Günstiger sind diese Reifen auf jeden Fall: Die Ersparnisse gegenüber einem Satz Markenreifen können bei 100 bis 200 Euro pro Satz liegen, je nach Größe und Fabrikat. Aber können diese Billigreifen mit einem Ganzjahresreifen "Made in Germany" mithalten? Die GTÜ-Tester haben den Billig-Winterreifen "Infinity" aus China und den Sommerreifen §Federal Sport Performance" aus Taiwan gegen den Ganzjahresreifen "Goodyear Vector 4 Seasons" auf die Testbahn geschickt.

Testtabelle
Marken-Ganzjahresreifen gegen Billig-Winterreifen: Tabelle der Testergebnisse
Das Ergebnis ist eher ernüchternd: Keiner der beiden getesteten Billigreifen konnte mit einem "Allrounder" auch nur annährend mithalten. Beim Bremsen auf nasser Fahrbahn aus Tempo 80 sieht der Billigpneu mit einem mehr als zehn Meter längeren Bremsweg recht alt aus. Und wenn das Auto mit den Ganzjahresreifen nach einer Vollbremsung bereits steht, ist das Fahrzeug mit den Billigreifen noch mit knapp 40 km/h Restgeschwindigkeit unterwegs.

Fazit der GTÜ-Experten: Bei Qualität und Sicherheit schneiden bIllig-Winterreifen aus Asien sogar noch schlechter ab als ein guter europäischer Ganzjahresreifen. Autofahrer, die beim Reifenkauf sparen wollen und deshalb in der Kfz-Werkstatt Billigreifen montieren lassen, setzen daher auf volles Risiko.

GTÜ-Praxistest: Billigreifen Sommer/Winter vs. Ganzjahresreifen

ADAC/GTÜ, 09.11.2016
You voted 3. Total votes: 86