wissen.de
Total votes: 52
DATEN DER WELTGESCHICHTE

30 v. Chr., Selbstmord von Antonius und Kleopatra, Ägypten wird römische Provinz

Ägypten

Ägypten wird römisch: Octavian erobert Alexandria, die Hauptstadt Ägyptens. Sein Gegenspieler Marcus Antonius, der in Ägypten Zuflucht gesucht hat, begeht daraufhin Selbstmord. Nach ergebnislosen Verhandlungen mit Octavian begeht auch die ägyptische Königin Kleopatra VII. Selbstmord. Kleopatra herrschte seit 51 über Ägypten, zunächst gemeinsam mit ihrem Bruder und Ehemann Ptolemaios XIII. Nach dessen Tod wurde sie vertrieben, es gelang ihr jedoch, in Syrien eine Armee aufzustellen und mit der Unterstützung Caesars, dessen Geliebte sie war, den Thron zurückzugewinnen. 41 ging sie eine Verbindung mit Marcus Antonius ein, den sie 37 heiratete.

Ägypten wird nun als Dominatland (eine Art Krongut) von Octavian eingezogen und der Verwaltung eines Präfekten unterstellt (römische Provinz bis 642). Octavian ist faktisch Alleinherrscher in Rom.

Total votes: 52